Der Fußball- und Handballsport

Aus den vorhandenen Unterlagen geht hervor, dass sich im Februar und März 1947 die ersten Sportler zur sogenannten "Fussballspielabteilung Reuth" zusammenschlossen. Der erste Leiter der Sportgemeinschaft war Kurt Jungk und sein Stellvertreter Herbert Jugel. Es existierten in dieser Zeit 3 Fußballmannschaften in unserem Ort. Am 08. Juni 1947 reichte Heinz Thoß eine Liste mit Namen der aktiven Sportler der "Fußballspielabteilung Reuth" an die Leitung der FDJ Abteilung Sport in Zwickau mit der Bitte, diese in die Versicherung bei Unglücksfällen aufzunehmen. Der Versicherungsbeitrag war auf 1,30M pro Mitglied und Jahr festgelegt. Es existierte eine Knaben - und eine Männermannschaft. Die Organisation und Aufrechterhaltung des Sportbetriebes, von der Sportbekleidung über die Verpflegung bis hin zu Verkehrsbedingungen, war in diesen Jahren sicher nicht einfach. Nur der Begeisterung der Sportler war es zu verdanken, dass der Spielbetrieb lief. Allein schon die Verkehrsverhältnisse bereiteten großen Kummer. Es war nicht immer einfach, an die Wettspielorte zu gelangen. Bereits im Jahre 1947 fanden im Gasthof Reuth mehrfach Tanzveranstaltungen statt, die von den Fußballern organisiert worden sind. Personelle Schwierigkeiten in der Besetzung der 1. Mannschaft und der Jugenmannschaft führten Mitte 1947 zum einem Ende dieser Fußballperiode im Sportbetrieb unseres Ortes. Die letzte schriftlich belegte Spielansetzung war der 28. Mai 1949 mit einem Spiel gegen Leubnitz.

Im September 1950 fand sich eine Reihe von Sportfreunden, die großes Interesse am Feldhandballsport zeigten. So wurde zu dieser Zeit die Sektion Handball gegründet, die viel Zuspruch fand. Teilweise trieben bis zu 30 Mitglieder in dieser Sektion aktiven Sport. Es wurde anfangs mit einer und später mit zwei Mannschaften gespielt. Die anfängliche Begeisterung in unserer Sportgemeinschaft ließ dann jedoch mehr und mehrnach, sodass bereits im Januar 1952 sich der Rest der Sektion Handball der Sportgemeinschaft Traktor Neumark anschloss. Bis 1953 spielten dann noch einige Reuther Sportfreunde in Neumark unter der Leitung des vorher in Reuth wirkenden Sektionsleiters Wolf Handball.

Am 20.04.1953 wurde in einer Mitgliederversammlung die Leitung der Sportgemeinschaft neu gebildet und gleichzeitig der Beschluss gefasst, die Sporttätigkeit im Ort zu heben und eine Sportwerbung durchzuführen. Es sollten nach einer Stärkung der Grundsporte Gymnastik und Turnen weitere Sparten entwickelt werden. Dieses Ziel konnte bald verwirklicht werden. Die Sportbegeisterung der Jugend unseres Ortes war in dieser Zeit besonders groß und sie bedauerte es besonders, dass kein geregelter Wettspielbetrieb vorhanden war. Es war besonders der Fußball, der den sportlichen Interessen der Jugend entsprach. Einige Mitglieder der damaligen Knabenmannschaft wandten sich deshalb an Sportfreund Rudi Diezel und baten ihn, die Betreuung einer geplanten Jugendmannschaft im Fußball zu übernehmen. Er erklärte sich dankenswerterweise auch sofort dazu bereit und so konnte am 01.08.1953 in der SG Reuth eine Sektion Fußball gegründet und eine Jugendmannschaft aufgestellt werden. Die Mannschaft beteiligte sich am Punktspielbetrieb der G-Jugend des Kreises Reichenbach und errang durch guten kollektiven Einsatz 1953 die Herbstmeisterschaft und im Frühjahr 1945 auch die Meisterschaft in ihrer Gruppe. Dieses gab natürlich einen mächtigen Aufschwung im Sportbetrieb unseres Ortes. Der Sektion Fußball traten neue Mitglieder bei, sodass am 30.03.1954 auch eine erste Fußballmannschaft gegründet werden konnte. Bald konnte auch eine zweite Mannschaft gegründet werden. Die erste Mannschaft blieb über viele Jahre zusammen und garantierte einen geregelten Puntspielbetrieb. Natürlich gab es im Laufe der Jahre viele personelle Wechsel, u.a. kam 1955 Sportfreund Manfred Knarr von Fortschriftt Rotschau hinzu. Er war nicht nur eine Verstärkung auf dem Spielfelld, er war über viele Jahrzehnte die treibende Kraft im Reuther Sport und hat sich um unsere Sportgemeinschaft besonders verdient gemacht. Der Spielerstamm blieb aber stets erhalten und es war damit ein festes Kollektiv entstanden, das nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch im geselligen Leben gut zusammen hielt. An so manch lustige Begebenheit bei der an das Spiel anschließenden Spielauswertung in unserer Turnhalle, aber z.B. auch an die alljährlich mit dem Fahrrad stattgefundenen Himmelfahrtsausflüge werden sich ältere Sportfreunde erinnern. Da nun schon seit Jahren in solch einem relativ kleinen Ort wie Reuth 2 Fußballmannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen, so ist dies an sich schon eine beachtenswerte Leistung.

Hier finden Sie uns:

 

SG 1880 Reuth e.V.

 

Postanschrift:

Gartenstraße 10
D- 08496 Neumark

info@sg1880reuth.de
 

Sportstätte Volksheim Reuth
Neue Reichenbacher Str. 36 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular unter: Kontakt

Die SG Reuth auf Facebook 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG 1880 Reuth e.V.